PAXSECURE im Detail: Die Module

Wir unterscheiden zwischen den unabkömmlichen Basismodulen, den Servicemodulen für Kundenzufriedenheit sowie Cashflow und den sicherheitsrelevanten Modulen der Datenerfassung (Sensorik) und der Interaktion mit den Besuchern (Aktorik).

Basismodule

PAXcontrol: Der Regieplatz der Veranstaltung

In der Zentrale von PAXSECURE werden alle erfassten Daten gesammelt, aufbereitet und anhand eines Lageplans visualisiert. Hier kann in die verschiedenen Zonen gesprochen werden, Livebilder der Kameras angesehen und der Status des Gesamtsystems überwacht werden.

Auf nur zwei Bildschirmen werden dabei alle Informationen gebündelt dargestellt. Dabei ist das System derart intelligent, dass nicht relevante Daten ausgeblendet werden, bis definierte Schwellwerte erreicht werden. Zudem können alle relevanten Daten wie Videobilder und Messwerte im Hintergrund gespeichert werden und somit im Nachgang der Veranstaltung zur Auswertung zur Verfügung stehen.

PAXbase: Das Fundament von PAXSECURE

Diese Basiseinheit beinhaltet die unabhängige Stromversorgung, den ausfahrbaren Mast, die Aufnahmen für die verschiedenen PAXSECURE Module und bietet letztlich eine vandalensicherere Aufstellbasis inkl. Kletterschutz und Ballastierung. Das System, welches in zwei Ausführungen – 6 Meter und 10 Meter Höhe – erhältlich ist, muss nicht abgespannt werden und hat selbstverständlich einen Standsicherheitsnachweis.

PAXbase dient somit bei Outdoor-Veranstaltungen in der Regel als Montage- und Stromversorgungseinheit für alle weiteren Module. Die Module können allerdings auch an bestehende Aufbauten wie Traversen, Gerüste, Geländer etc. gehangen werden.

PAXnet: Daten überall, hochverfügbar, ultra schnell

Hochgeschwindigkeitsnetzwerk, das über die verschiedenen PAXbases ein kabelloses Netz spannt. So ist gewährleistet, dass bei einem vorübergehenden Ausfall einer Funkstrecke die Systemkomponenten selbständig neue Datenstrecken suchen und finden. Dies geschieht praktisch ohne merklichen Abbruch des Datenstroms.

Optional wird es ebenfalls möglich sein, über dieses Netz Veranstaltungsgästen die Möglichkeit zu bieten, sich mit dem Internet oder auch nur mit einer bestimmten (Festival-) App zu verbinden.

Sensorikmodule

PAXvideo: Ihre Augen überall!

Videoüberwachungseinrichtung mit 4-Achsen hochgeschwindigkeits-Domecam. Blick über das gesamte Veranstaltungsgelände aus entsprechend großer Höhe.

Steuerung der Kamera von PAXcontrol aus. Dort erfolgt auch die optionale Aufzeichnung aller Bilder auf einem HDD-Speichersystem.

PAXcount: voll automatisches Personanzählsystem

Die Zeiten des “Handklickers” sind vorbei!

  • Berührungslose, voll automatische Besucherzähleinrichtung
  • unauffällige Gates mit Ampelsystem
  • Auf Wunsch auch kabellos! Alle Daten werden per Funk übertragen
  • bis zu 60 PAX/Minute/Gate
  • beliebige Entfernung zur Zentrale
  • rot/grün Ampel
  • Ampel automatisch und über PAXcontrol gesteuert
  • Kontrolle und Einstellung direkt vor Ort oder über PAXcontrol möglich
  • Geeignet für Outdoor- und Indoor-Anwendungen
  • so erfasste Besucherströme sind archivierbar und lassen sich beispielsweise als csv–Datei ausgeben

Mögliche Einsatzbereiche:

  • Haupteingänge, Eingänge zu einem beliebig großen Veranstaltungsgelände
  • abgegrenzte Bereiche innerhalb eines Veranstaltungsgeländes
  • Zelte mit mehreren Eingängen
  • Crashbarrier Bereiche vor einer Bühne mit Zu- und Ausgängen an beiden Seiten
  • alle Bereiche, bei denen die klassische Handzähler („Klicker“) Variante nicht zu zufriedenstellenden bzw. belastbaren Ergebnissen führt
  • auch als Dry Hire Variante ausleihbar

Die Besucherzahlen werden protokolliert und in der Leitstelle (PAXcontrol) visualisiert.

PAXdb: Immer am Limit!

Die Schallpegelmessung kann nun an beliebigen Orten auf dem Veranstaltungsgelände vorgenommen werden. In Kombination mit anderen Modulen von PAXSECURE, wie der Kameraüberwachung, können hier interessante Lösungen gefunden werden.

Gemessen und protokolliert wird im Sinne des Landes-Immissionsschutzgesetzes (Klasse 1).

Siehe auch: Anwendungsbeispiel 1 – FOH Ampel.

PAXair: Das einzige, was wir nicht steuern können: das Wetter!

Umso wichtiger ist es, ständig eine genaue Übersicht über die aktuelle Wetterlage am Veranstaltungsort zu haben. Mit PAXair ist dies möglich. Und dadurch, dass die Daten im System vorhanden sind, lassen sich auch logische Verknüpfungen erstellen. So kann sich der Betreiber der Toilettenanlagen per SMS informieren lassen, wenn die Temperatur unter 0°C fällt oder der verantwortliche Techniker für eine Großbühne lässt sich informieren, wenn die Windgeschwindigkeit über 10 Bft steigt.

Siehe auch: Anwendungsbeispiel 2 – Räumung Bühne wegen Sturm

Aktorikmodule

PAXvox: Durchsagen nach Maß!

Eine Durchsageeinrichtung, mit der von zentraler Stelle aus (PAXcontrol) in beliebige Bereiche, Bereichsgruppen/Zonen oder auf die gesamte Veranstaltungsfläche gesprochen werden kann. Darüber hinaus können vorher definierte Durchsagen abgespielt werden. Das kann auch lokal an einer PAXbase geschehen.

PAXlux: Licht auf dem Veranstaltungsgelände!

Gemäß der Sonderbauverordnungen der Länder ist eine Sicherheitsbeleuchtung für Versammlungsstätten im Freien und Sportstadien, die während der Dunkelheit genutzt werden, vorgeschrieben. Darüber hinaus ist es eigentlich auch eine Selbstverständlichkeit, seine Veranstaltungsfläche auszuleuchten. Mit PAXlux lassen sich diese Vorgaben optimal erfüllen.

PAXled: Dynamisches Wegeleitsysteme

Der Einsatz dynamischer Wegeleitsysteme sollte heute selbstverständlich sein, um auf einer Verwanstaltung immer auf mögliche Änderungen reagieren zu können. PAXled bietet genau diese Möglichkeit. Mithilfe eines LED-Boards können Botschaften und Wegweisungen darstellt werden und die Gäste so immer gut informiert werden. Die entsprechenden Contents können über PAXcontrol eingespielt und abgerufen werden.

PAXsos: Die Event-Notrufsäule

Imer da, wenn man sie braucht!

Eine Gegensprechstelle am Fuß von PAXbase. Veranstaltungsgäste können einen Alarmruf absenden, der direkt bei der Zentrale (PAXcontrol) aufläuft. Hier kann über eine Sprechstelle direkt geantwortet werden. Ebenfalls ist dort die Position, von der der Alarmruf abgesetzt wird, ersichtlich.

Siehe auch: Anwendungsbeispiel 3 – Schadensmeldung, Videoüberwachung, Evakuierung.

Servicemodule

PAXwww: W-Lan-Service für Ihre Gäste

ROI > 1 im Themenfeld Sicherheit – mit PAXSECURE erstmals möglich!

Hier fängt es an, für Veranstalter wirtschaftlich interessant zu werden: PAXSECURE basiert auf einem hochverfügbaren Datennetz mit hohem Datendurchsatz. Die Infrastruktur, die für die Sicherheitsfunktionen des Systems geschaffen werden, lassen sich  für einen Service nutzen, der heute immer wichtiger wird: sicherer W-LAN Zugang auf Veranstaltungen.

Bei der Entwicklung von PAXSECURE wurde von Anfang an darauf geachtet, die eingesetzte Dateninfrastruktur dahingehend erweitern zu können, dass zig tausende Endgeräte auf einer beliebig großen Fläche Zugang zu einem definierten Datennetz erhalten.

Hier sind alle bekannten Varianten möglich: Vouchersysteme, Landingpages mit Einbindung von Sponsoren und Walled-Garden-Angeboten, Registrierung per SMS, Zahlung per Kreditkarte und nicht zuletzt: Die Festival-APP

Je nach Menge der User können die PAXSECURE Einheiten auch per Glasfaser verbunden werden, um die Bandbreite zu erhöhen.

PAXapp: Vorteil durch Einbindung ins System

Kaum eine größere Veranstaltung kommt heute noch ohne eigene APP aus. Mit PAXSECURE hat Ihre Festival-APP einige entscheidene Vorteile:

  1. Sie funktioniert auch während der Veranstaltung, da der Zugang zum Datennetz stets gewährleistet ist.
  2. Über die Festivalcommunity kann ich meine Freunde auf dem Gelände orten.
  3. Standortbezogen bekommt der User spezielle Angebote von Gastro bis hin zu Merchandising.
  4. News und Programm der Veranstaltung sind stets aktuell.
  5. Per Push-Benachrichtigung lassen sich alle Gäste auf der Veranstaltungsfläche oder in definierten Zonen auf Gefahren hinweisen.
  6. PAXSECURE nutzt die Mobile-Devices-Dichte, um Füllungsgrade und Besucherströme zu messen und vorauszusagen.

Und ganz nebenbei: Für alle an einer Großproduktion beteiligten Gewerke ist eine sichere Datenvernetzung von entscheidender Bedeutung. Schließlich lässt sich heute alles digital messen und steuern: der Füllstand von Fäkalientanks, der Durchfluss von Zapfanlagen, die Pyroshow oder das Kassensystem.

Bei alledem geht Sicherheit natürlich vor. Daher sind die Servicemodule streng von den Sicherheitsmodulen getrennt. Bei Bedarf können einzelne Gewerke eigenständige Netze nutzen, die nicht nur virtuell, sondern auf Hardwarebasis voneinander unabhängig sind.

Fulfil & PAXSECURE auf Instagram
Fulfil & PAXSECURE auf Facebook