Mein erster Tag bei fulfil

9.10.18

Durch unverhoffte Umstände habe ich kurzfristig meinen Ausbildungsplatz wechseln können und daher meine Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau bei der fulfil eventconsulting GmbH begonnen. Ich war aufgeregt. Eine neue Firma, fremde Menschen, ein neues Büro, ein neuer Arbeitsplatz.

Als ich morgens ankam, lernte ich den anderen Auszubildenden kennen. Auch von allen anderen Mitarbeitern wurde ich sofort herzlichen aufgenommen. Alles machte auf mich einen seriösen, aber auch familiären Eindruck. Das Büro ist eigentlich eine große Altbauwohnung und der Eingangsbereich hat etwas von Wohnzimmeratmosphäre. Das milderte den ganzen Druck und meine Aufgeregtheit schonmal etwas. Auf meinem neuen Schreibtisch stand ein Laptop mit einem Zettel auf dem stand „Maus und Netzteil fehlen leider noch. Ich hoffe du hast trotzdem einen guten Start bei uns. : )“

Aufgrund der Kurzfristigkeit war mein Account auch noch nicht komplett eingerichtet, aber dabei wurde mir direkt von den Mitarbeitern der fulfil engineering geholfen. Als alles eingerichtet war, wurde ich direkt mitgenommen in den Signal Iduna Park. Mir wurde erklärt, welche Aufgaben wir für Borussia Dortmund übernehmen und die VIP- und Pressebereiche sowie der Regieraum gezeigt. Nach einer kleinen Führung durchs Stadion sind wir in die neuen Lagerräumlichkeiten gefahren um diese zu besichtigen.

Ich war erstaunt von den vielen Eindrücken, die ich schon direkt am ersten Tag gewinnen durfte. Als wir wieder im Büro ankamen, haben wir alle zusammen Mittag gegessen. Anschließend bekam ich ein paar Rechercheaufgaben und damit ging mein erster Tag auch schon zu Ende.

Es hat nicht lange gedauert bis ich mich richtig eingelebt, meine ersten eigenverantwortlichen Projekte zugewiesen bekommen und mich mit allen Mitarbeitern angefreundet habe. Aus den fremden Menschen wurden Freunde, aus dem neuen Arbeitsplatz wurde ein zweites Zuhause und ich bin stolz, jetzt ein festes Mitglied der fulfil-Familie zu sein.

 

Nadine
die “Neue”